Fahrt zum Kloster Loccum

loccumAm 27.08.2016 lädt die St. Martin-Stiftung ein auf Ent­de­ckungs­reise ins Klos­ter Loc­cum mitzufahren.

Gegen eine Unkos­ten­pau­schale von 25,00 EUR star­tet um 12:30 Uhr der Bus an unse­rer Kir­che. Vor Ort erwar­tet uns eine Füh­rung durch Prior em. Die­ter Zin­ßer inkl. gemein­sa­mes Kaf­fee­trin­ken in der Klosterstube.

Kom­men Sie mit und ent­de­cken das 853 Jahre alte und best­er­hal­tene Zis­ter­zi­en­ser­klos­ter nörd­lich des Mains.

Anmel­den kön­nen Sie sich über das Gemein­de­büro.

Urknall in Anderten???

So könnte eine Sen­sa­ti­ons­mel­dung lau­ten, oder?

Eine Sen­sa­tion war es auch, fand ich — zwar eine kleine, Urknall ist der Name einer Musik­gruppe, die afri­ka­ni­sche Musik macht. Ent­stan­den in den Loc­cum. Ich konnte mir eigent­lich nicht rich­tig etwas dar­un­ter vor­stel­len. Habe auch nicht »gegoo­gelt« oder ander­wei­tig schlau gemacht. Ich lies mich lie­ber überraschen.

Und so war es auch: meine Beden­ken die Kir­che wird nie voll wer­den, haben sich nicht bewahr­hei­tet. Schön! Con­ti­nue rea­ding »Urknall in Anderten???«

Umbau der KiTa: Es geht los

Mit Spaten und Spitzhacke rückten die Papas dem Tunnelberg zu Leibe.
Mit Spa­ten und Spitz­ha­cke rück­ten die Papas dem Tun­nel­berg zu Leibe.

Der Umbau der KiTa hat begon­nen. Nein, noch nicht der ganz große Umbau, aber die ers­ten Vor­be­rei­tun­gen und die Her­rich­tung der Baustelle.

Als erste sicht­bare Maß­nahme haben Herr Jahn, Herr Günzel-Apel und einige Kin­der­gar­ten Papas mit Spa­ten und

Spitz­ha­cke den Hügel und die Tun­nel­röhre abge­baut. Dabei wur­den sie ordent­lich von den KiTa­kin­dern ange­feu­ert. Con­ti­nue rea­ding »Umbau der KiTa: Es geht los«

Jahreslosung 2014: »Gott nahe zu sein ist mein Glück« (Psalm 73, Vers 28)

Liebe Lese­rin, lie­ber Leser,

Wir — die ev.-luth. Gemeinde St. Mar­tin Hannover-Anderten — wün­schen Ihnen ein fro­hes und von Gott geseg­ne­tes neues Jahr!

Wie bei vie­len Gra­tu­la­tio­nen üblich, wün­schen auch wir Ihnen viel Glück für 2014. Aber was ist eigent­lich Glück?Damit beschäf­tigte sich die ARD vom 16. — 22. Novem­ber letz­ten Jah­res im Rah­men der The­men­wo­che »Zum Glück«. Hier­für wur­den zahl­rei­che Inter­views mit unter­schied­lichs­ten Men­schen durch­ge­führt, die ganz sub­jek­tiv für sich »Glück« defi­niert haben.

Aber was bedeu­tet »Glück« für uns Chris­tin­nen und Chris­ten? Da gibt mei­ner Mei­nung nach die Losung für das Jahr 2014 einen guten Anstoß zum Nachdenken:

Con­ti­nue rea­ding »Jah­res­lo­sung 2014: »Gott nahe zu sein ist mein Glück« (Psalm 73, Vers 28)«

Gemeindeversammlung am So. den 20. Oktober

Wir laden herz­lichst zu unse­rer dies­jäh­ri­gen Gemein­de­ver­samm­lung ein. Sie fin­det im Anschluss an den 10 Uhr-Gottesdienst im Gemein­de­saal statt.

Zu den fol­gen­den Tages­ord­nungs­punk­ten berich­ten die Mit­glie­der des Kir­chen­vor­stan­des. Über ein zahl­rei­ches Erschei­nen mög­lichst vie­ler Gemein­de­mit­glie­der wür­den wir uns freuen.

 

Rück­blick

TOP 1      Begrü­ßung und Vor­stel­lung der Kirchenvorstandsmitglieder

TOP 2     Aktu­elle Stel­len­si­tua­tion: Pfarr­amt, Pfarr­büro, Küs­ter­stelle, Kir­chen­mu­sik inkl. Pro­jekt­chor, Diakon)

TOP 3      Aktu­el­ler Stand der Arbeit mit Kin­dern und Jugendlichen

TOP 4      Neu­an­schaf­fun­gen, Bereit­stel­lung von Finanz­mit­teln durch Spen­den und andere Geldgeber

TOP 5      St. Mar­tin Stif­tung: Aktu­elle Boni­fi­zie­rungs­phase; Finan­zie­rung von Gemeindeprojekten

TOP 6      Kindertagesstätte

-          Trä­ger­schafts­wech­sel zum 01.01.2014

-          Pla­nung und Stand bau­li­cher Ver­än­de­run­gen im Zusam­men­hang mit  bedarfs­ge­rech­ten Kinderbetreuungsangeboten

TOP 7      Feier des Abend­mahls mit Trau­ben­saft und Wein (seit Ostern 2013)

TOP 8      Besuch der Part­ner­ge­meinde aus Bärenstein

TOP 9      Home­page der Gemeinde

 

Aus­blick, Vorschau

TOP 11    Huber­tus­messe am 27.10.2013

TOP 12    St. Mar­tins­fest 09./10.11.2013

TOP 13    Öku­me­ni­sche Bibel­wo­che in St. Martin-Anderten  (3., 5., 7. 8. Februar 2014)

TOP 14    Bau­li­che Ver­än­de­run­gen –  Akus­tik Gemeindesaal

TOP 15    Gemein­de­ju­bi­läum 60 Jahre St. Martin-Anderten

TOP 16    Verschiedenes

 

Anschlie­ßend besteht die Mög­lich­keit zur Dis­kus­sion und Stel­lung­nahme durch die Gemeindemitglieder

Freie Kita-Plätze

01-Kita-St-MartinDie Kita St. Mar­tin – Ander­ten hat noch freie Plätze für die Nach­mit­tags­gruppe zu vergeben

In der Kin­der­ta­ges­stätte St. Mar­tin – Ander­ten, Lin­den­straße 1, 30559 Han­no­ver, sind zum 01.08.13 noch Plätze für den Nach­mit­tags­be­reich zu ver­ge­ben. Die Betreu­ungs­zeit umfasst 20 Wochen­stun­den, täg­lich von 13.00 bis 17.00 Uhr. Ein Essens­geld fällt nicht an.

Inter­es­sierte Fami­lien kön­nen sich beim Kita — Lei­ter Herrn Jahn unter der Tele­fon­num­mer 0511 / 526402 melden.

Rückblick »Wir verreisen ins Land des Glaubens«

Im Land des Glau­bens – eine Reisebericht

 

Nun liegt sie hin­ter uns, die Reise in das Land des Glau­bens. Es war eine Reise der beson­de­ren Art, vol­ler Über­ra­schun­gen und neuer Erkennt­nisse,  mit ein­ver­nehm­li­cher Wahr­neh­mung der Rei­se­or­ga­ni­sa­tion und –durch­füh­rung und mit wach­sen­dem Ver­trauen zwi­schen den Mitreisenden.

Con­ti­nue rea­ding »Rück­blick »Wir ver­rei­sen ins Land des Glaubens««

Wir verreisen — Gemeindeseminar führt in das Land des Glaubens

Die Urlaubs­zeit ist zwar gerade erst vor­bei, doch wir pla­nen bereits für das kom­mende Jahr. Mal nicht Male­di­ven, 2013 darf es etwas exclu­si­ver sein: Wir laden ein zu einer Reise in das Land des Glaubens.

„Glaube, das hat nichts mit „für– wahr-halten“ zu tun. Glaube heißt: Ich wage etwas, im Ver­trauen auf Got­tes Wort und Zusage.“ So beschreibt Pas­tor Burg­hard Mer­hof, was für ihn Glaube bedeu­tet. Ein Wag­nis also. Also: wagen wir sie, die Reise in das Land des Glau­bens. Unter die­ser Über­schrift lädt unsere Gemeinde an sie­ben Aben­den im Februar und März 2013 zu einem Gemein­des­e­mi­nar zu den Grund­fra­gen des christ­li­chen Glau­bens ein. Als Refe­ren­ten haben wir Pas­tor Burg­hard Mer­hof aus dem Haus kirch­li­cher Dienste unse­rer Lan­des­kir­che gewin­nen kön­nen, er ist sozu­sa­gen unser Rei­se­lei­ter. Wie ein guter Rei­se­lei­ter wird er uns auf eine Ent­de­ckungs­reise zu den kost­ba­ren Schät­zen des christ­li­chen Glau­bens mit­neh­men. Je nach Erfah­rungs­stand wird einem Man­ches viel­leicht bekannt vor­kom­men, Ande­res völ­lig neu sein und wie­der Ande­res, was wir längst zu ken­nen mein­ten, in neuem Glanz erstrahlen.

 

Der erste Abend ver­steht sich als „Schnup­pe­r­abend“: Schauen Sie her­ein und machen Sie sich ein eige­nes Bild davon, ob diese Reise Ihren Hori­zont berei­chern kann. Wir vom Rei­se­team sind über­zeugt: Sie bekom­men dann von ganz alleine Lust,  tie­fer in das Land des Glau­bens vorzudringen.

Wie auf jeder guten Grup­pen­reise geht es darum, mit­ein­an­der unter­wegs zu sein und dabei ganz eigene Ent­de­ckun­gen zu machen: so fragt der erste Abend nach dem Sinn mei­nes Lebens und nicht nach dem Sinn des Lebens.

Die Reise in das Land des Glau­bens kennt keine fer­ti­gen Ant­wor­ten, die ein Rei­sen­der aus­wen­dig ler­nen muss. Es geht viel­mehr um eigene Ant­wor­ten auf die Fra­gen des eige­nen Lebens.

In einer Gruppe unter­wegs zu sein heißt auch, auf­ein­an­der zu hören und Gele­gen­heit zum Aus­tausch unter­ein­an­der zu haben. So gehört zu jedem Abend neben einem Refe­rat von Pas­tor Mer­hof auch die Mög­lich­keit, in Grup­pen­ge­sprä­chen das gehörte zu ver­tie­fen und eigene Erfah­run­gen und Fra­gen einzubringen.

 

Im Namen des Rei­se­teams lade ich Sie ein: Schnup­pern Sie rein!

Ihr P. Joa­chim Deutsch

Die Ter­mine:

Di 26.2. Schnup­pe­r­abend // Mi 27.2. // Do 28.2. // Di 5.3. // Mi 6.3. // Do 7.3. // Di 12.3. // Mi 14.3. Abschlussgottesdienst

jeweils um 20 Uhr im Gemein­de­haus, Lin­den­straße 1

 

Zur Ver­stär­kung des Rei­se­teams suchen wir noch:

- Deko­ra­teu­rin­nen und Dekorateure

- ein Begrüßungsteam

- ein Bewirtungsteam

- Musi­ker für Liedbegleitung

- Gesprächs­grup­pen­lei­ter

Gesucht: Kindersitze für Kinder von sechs bis zehn Jahren!

Liebe Gemein­de­glie­der!

Für meine „zweite Arbeits­stelle“, das Pro­jekt „Balu und Du“ in Han­no­ver (Nähere Infos hier — Stand­ort Han­no­ver), suche ich gut erhal­tene und funk­ti­ons­tüch­tige Kin­der­sitze für Kin­der von ca. sechs bis zehn Jahren.

Con­ti­nue rea­ding »Gesucht: Kin­der­sitze für Kin­der von sechs bis zehn Jahren!«

Herzlichen Dank an Frank Weber

Nach­dem Frank Weber sich auf der Home­page unse­rer Kir­chen­ge­meinde ver­ab­schie­det hat, möch­ten wir uns noch ein­mal herz­lich bei ihm bedan­ken für den Auf­bau und die Betreu­ung die­ser Seite. Ohne ihn hätte es diese Home­page so nicht gege­ben. Mit viel Phan­ta­sie und Zeit­auf­wand hat er sich die­ser Auf­gabe gewid­met. Wir bedau­ern, dass er aus unse­rem Kir­chen­vor­stand aus­ge­schie­den ist und nicht mehr ver­ant­wort­lich zeich­net für die Home­page unse­rer Kir­chen­ge­meinde, respek­tie­ren aber seine Entscheidung.

Für den Kir­chen­vor­stand: Hel­mut Kühl, Pas­tor und stellv. Vor­sit­zen­der des Kirchenvorstandes

=====

letz­ter Arti­kel — und Übergabe…

Liebe Gemeinde St. Martin-Anderten,

Daher ist dies hier mein letz­ter Bei­trag. — Ich wün­sche allen Lesen­den und der Gemeinde St. Mar­tin alles Gute, also Got­tes Segen, bin auch aus dem Impres­sum her­aus. Den Internet-Auftritt wird Herr Bern­hard Gilg wei­ter betreuen.

Frank Weber Die­ser Arti­kel wurde in Abspra­che mit Frank Weber von Dia­kon Michael Krebs geändert.

Mitteilung an die Gemeinde

Herr Frank Weber ist seit 30.12.2010 nicht mehr Mit­glied im Kir­chen­vor­stand unse­rer Gemeinde. Er beab­sich­tigt, von der der Ev.-luth. Lan­des­kir­che Han­no­vers zur Ev.-methodistischen Kir­che zu wechseln.

Der Kir­chen­vor­stand bedau­ert dies sehr, zumal sich Herr Weber mit sei­nen viel­fäl­ti­gen Gaben uner­müd­lich zum Wohl unse­rer Gemeinde und des »Dor­fes« ein­setzt hat.

Für die gute Zeit mit ihm und für alles, was er hier in St. Mar­tin mit­ge­dacht, vor­an­ge­trie­ben und umge­setzt hat, sind wir sehr dankbar.

Wir wün­schen Herrn Weber Got­tes Segen und alles Gute.

Für den Kir­chen­vor­stand A. Günzel-Apel und Pas­tor Kühl

St. Martin sucht Pastor/Pastorin/Pastorenehepaar

Die ev.-luth. Kir­chen­ge­meinde St. Martin-Anderten sucht zum 1. Mai 2011 einen Pastor/eine Pas­to­rin oder ein Pas­to­re­n­ehe­paar. Es geht um eine Pfarr­stelle mit vol­lem Dienstverhältnis.

Die Wie­der­be­set­zung erfolgt im Ernennungsverfahren.

Wir sind eine Gemeinde mit ca. 3.500 Mit­glie­dern am Ost­rand Han­no­vers. Zur Gemeinde gehö­ren ein Gemein­de­haus, eine Kin­der­ta­ges­stätte sowie ein Pfarr­haus (frisch reno­viert mit Gar­ten) neben der Kir­che. Es besteht eine enge Ver­bun­den­heit zum Senio­ren­heim St. Aegidien.

Das Team der haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter (in Teil­zeit) besteht aus einer Pfarr­amts­se­kre­tä­rin, einer Küs­te­rin, einer Kir­chen­mu­si­ke­rin und einem Diakon.

Wir sind eine leben­dige Gemeinde mit gutem Got­tes­dienst­be­such, kla­rer Ver­kün­di­gung und Öff­nung »zum Dorf« (Ver­eine, Poli­tik, Wirt­schaft). Unser Gemein­de­le­ben wird durch Men­schen bestimmt, die gerne mit anpa­cken und mit gro­ßer Herz­lich­keit andere ins Boot holen. Dass auch Kon­fir­man­den und Jugend­li­che für die gute Bot­schaft begeis­tert wer­den, ist uns ein wich­ti­ges Anliegen.

Die Tätig­keit des Dia­kons ent­las­tet in der Gre­mien– und Verwaltungsarbeit.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen ste­hen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte mel­den Sie sich tele­fo­nisch oder per e-mail ab 12.01.2011 bei Pas­tor Kühl (Tel. 0511 514490, e-mail: pastor-​kuehl@​online.​de)

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 05.02.2011 an das

Lan­des­kir­chen­amt der ev.-luth. Lan­des­kir­che Han­no­ver
Rote Reihe 6
30169 Han­no­ver
Tele­fon: 0511–1241-0
Fax: 0511–1241-266
Landeskirchenamt@​evlka.​de